New York Times senkt Preise & bietet neue Pakete

Die New York Times hat eine neue Wachstumsstrategie für ihre digitalen Abos bekannt gegeben:

Darunter vor allem eine Preissenkung und die Idee ein zweites, günstigeres Abo-Paket für die wichtigsten Kategorien oder  spezielle zugeschnittene Interessen anzubieten.

The lower-priced package will give access to the “most important” stories; packages tailored to users’ interest in politics, technology, sport or other topics; and a higher-priced tier that would include full access and add-ons such as Times event tickets and family options.

Diese Strategie ist eine Reaktion darauf, dass die NYT mit dem Wachstum ihrer PayWall zuletzt selbst gegen eine Wand gelaufen war, aber identifiziert hat, dass mehr Leute zu einem niedrigeren Preis einsteigen würden.

Auch denkt man über zusätzlich über größeren Engagement in 2014 im Bereich eCommerce und Games nach:
“Think crosswords,” sagte Eileen Murphy, Vize-Präsidentin der Unternehmenskommunikation, “We have an incredibly valuable franchise with our crosswords so I think you can expect to see us do more in that area.”

Anfang der Woche hatte die NYT bereits bekannt gegeben, dass sämtliche Videos ab sofort nicht mehr hinter die Paywall fallen. Gesponsert werden diese zur Zeit von Acura und Microsoft, der Schritt macht aus deshalb Sinn, weil die Videos sowieso schon über andere, freie Kanäle wie Youtube verbreitet wurden und man hier weiter investieren möchte.

Leave a Reply

Your email address will not be published.