hollywood-vs-print-media

Om Malik nimmt das Snow Fall-Experiment als Vorbild für eine Zukunft des Longform Journalism, haut nebenher noch eine Definition des Bloggens raus und analysiert wie die NYT in Zukunft investieren könnte.
Zwar geht er wenig auf die Erlöse ein, die durch so teure Features kommen könnten, aber das Bild gibt dazu einen entscheidenden Hinweis: Das Windwoing, das Hollywood schon seit Urzeiten betreibt könnte ein guter Weg sein: Zunäachst über die Paid Kanäle streuen und dann für die rein werbefinanzierten Medien verfügbar machen (jeweils natürlich optimiert) um so von der kompletten Erlöskette zu produzieren.

Jannis Kucharz

Posts Twitter Facebook

Herausgeber und Gründer von netzfeuilleton.de. Kolumnist der Allgemeinen Zeitung und Freier Social Media Redakteur beim ZDF. Studierte Medienmanagent, Publizistik und Filmwissenschaft an der Johannes Gutenberg Universität Mainz. Auf Twitter folgen!

No Comments

Be the first to start the conversation.

Leave a Reply

Text formatting is available via select HTML. <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*